FAQ

Häufig gestellte Fragen

Falls Sie sich fragen, weshalb und wie die beste Sekretärin der Welt dafür sorgen möchte, dass sich Ihr nächster Lokalbesuch fast anfühlt wie früher, sind Sie hier richtig.

Kostet mich das Geld?

Nein. Miss Moneypenny schont Ihre Nerven und Ihren Geldbeutel. Außer einer kleinen Pauschale für Ihren Gastgeber entstehen keine Kosten.

Muss ich mich jetzt ständig registrieren, wenn ich nur eine Kleinigkeit essen oder trinken möchte?

In den meisten Bundesländern betrifft die gesetzliche Erhebungspflicht von Kontaktdaten alle Lokale (z. B. Restaurants, Cafés, Biergärten), in denen Gäste im Innen- oder Außenbereich bewirtet werden. Die Antwort lautet also zunächst: Ja. Und das möchten wir Ihnen so einfach wie möglich machen. Da Miss Moneypenny Ihnen ein Stück Normalität zurückgeben möchte, haben wir auch an die Stammgäste gedacht. Für regelmäßige Besuche müssen Sie sich nur einmal registrieren und können sich danach mit Ihrem Gastro-Pass ausweisen.

Wie funktioniert das Ganze für mich als Gast?

Miss Moneypenny ist flexibel – die Registrierung ist am Tisch oder bei Ankunft möglich. In beiden Fällen werden Sie einen QR-Code oder Link finden, mit dem Sie sich schnell registrieren können. Folgen Sie einfach den Schritten auf Ihrem Smartphone.

Wie scanne ich den QR-Code auf dem Poster?

Auf iOS (iPhone) öffnen Sie die Kamera und halten Sie sie auf das Poster. Ihr Smartphone erkennt, dass Sie einen QR-Code scannen und bietet Ihnen an, die hinterlegte Seite aufzurufen. Auch viele Android-Geräte haben diese Funktion oder können sie über eine App aus dem Playstore (“QR-Code-Scanner”) erlernen. Praktisch für den Alltag. Und wenn Sie sich damit gerade nicht beschäftigen möchten, geben Sie einfach den Link auf dem Poster in Ihren Browser (z. B. Chrome, Safari, Firefox) ein.

Ich habe schon reserviert, muss ich mich zusätzlich registrieren?

Ja, aber erst vor Ort. Wir trennen bewusst die Reservierung und die Registrierung bei Besuch. So ermöglichen wir auch den spontanen Besuch im Biergarten und halten die Zeit am Telefon kurz. Falls Sie reserviert haben bzw. Ihr Bundesland das erfordert, gehen Sie wie gewohnt mit der Reservierung ins Restaurant, ins Café, den Biergarten. Miss Moneypenny erledigt dort den Rest für Sie.

Was sind die technische Voraussetzungen?

Für die Registrierung genügt ein mobiles Endgerät (iPhone, Android) mit Internetzugang, z. B. WLAN oder mobile Daten. Der Zugriff erfolgt über den Browser und benötigt ein sehr geringes Datenvolumen. Falls Sie außerdem einen Pass für wiederkehrende Besuche erhalten möchten, nutzen wir dafür Apple Wallet (iOS) bzw. Google Pay (Android). Beide Plattformen sind bereits in den jeweiligen Betriebssystemen enthalten und erfordern keinen App-Download.

Welche Daten erheben Sie und sind meine Daten sicher?

Wir erheben gemäß der gesetzlichen Standards Kontaktdaten der Gäste, mindestens Name, Vorname, Telefonnummer, Anschrift und E-Mail. Ihre Daten sind bei uns sicher. Durch regelmäßige Sicherheitsupdates und eine moderne Serverinfrastruktur tun wir alles Nötige, um Ihre Informationen sicher zu verwalten. Tägliche Backups und redundante Datenspeicherung bieten Ihnen ein Höchstmaß an Sicherheit. Eine Weitergabe an Dritte, z. B. zu Werbezwecken, verbietet sich für die beste Sekretärin der Welt von selbst.

Wie lange werden Daten gespeichert?

Miss Moneypenny verwahrt die Daten auf einem zertifizierten Server in Deutschland, im Regelfall für 4 Wochen und höchstens für 2 Monate, je nach Bestimmungen der Bundesländer. Die Daten werden nach Ablauf der gesetzlichen Vorhaltefrist automatisch gelöscht, es sei denn, Sie entscheiden sich aktiv, freiwillig und zusätzlich zur Registrierung für die Speicherung in einem Pass, um das Restaurant ohne erneute Registrierung wieder zu besuchen. Zugriff erhalten lediglich der Wirt vor Ort, sowie, bei Anfrage bzw. Verdachtsfall, das Gesundheitsamt. Andere Gäste können Ihre Daten nicht einsehen – ganz anders als bei einem herumgereichten Klemmbrett mit Adresslisten.

Warum nicht einfach mit Stift und Papier?

Wir glauben, dass eine Zettelwirtschaft uns allen den Restaurantbesuch erschweren würde. Bei jedem Besuch müssten Sie sich erneut registrieren, Ihr Gastwirt wird zur Bürokraft, statt sich um Ihr leibliches Wohl zu kümmern. Und selbst dann wird es schwer fallen, den Datenschutz bei herumgereichten Listen zu sichern. Und ganz ehrlich: Möchten Sie sich gerade lieber einen Stift mit anderen Gästen teilen, oder Ihr eigenes Smartphone benutzen?